Vom Einfügen

Wie es aussieht, will unser Sohn nicht in der Kinderkrippe sein, die ihm einen Platz gegeben hat. Nach drei Monaten »Eingewöhnung« hole ich ihn immer noch täglich nach längstens 45 Minuten ab, verschwitzt, mit geröteten Augen oder weinend. Dabei ist er nicht verzweifelt: Kaum sind wir fünf Minuten später wieder daheim, läuft er fröhlich durch die Wohnung, greift bei der Jause kräftig zu, kuschelt, lacht und spielt. Auch später am Tag, beim Zubettgehen oder in der Nacht ist er unverändert gut gelaunt und angstfrei. Er ist in der Krippe wohl nicht in Not, sondern drückt lediglich seinen Protest aus. Das, zumindest, beruhigt mich.

Die Betreuerinnen sind ratlos. Sie hätten das noch nie gehabt, sagen sie, dass ein Kind sich so gar nicht eingewöhnen würde. Ich vermute, sie haben zu wenig Zeit für unseren Sohn. »Wenn man mit ihm spricht, dann geht es«, sagte die Chefin. »Aber ich kann nicht ununterbrochen mit ihm reden.« Gleichzeitig werden schon alle Betreuerinnen spürbar ungeduldig, denn ein weinendes Kind stört natürlich nicht nur den Ablauf der Betreuungseinrichtung, sondern irritiert auch die anderen Kinder. Eine Lösung muss her, und zwar bis Ende des Monats.

Ich habe mich bereits auf die Suche nach anderen Einrichtungen mit freien Krippenplätzen gemacht. Wollen wir hoffen, dass unser Kind bald in einer davon so fröhlich durch die Räume springt, wie sein kleiner Doppelgänger, den wir in einem Buch entdeckt haben und der das Titelbild für diesen Beitrag abgibt. Und wollen wir ebenfalls hoffen, dass die Betreuerinnen in dieser Einrichtung ihm die Liebe und Aufmerksamkeit geben können, die er braucht, und dass es nicht bloß darum geht, sich möglichst brav einzufügen. Denn obwohl alle Beteiligten sich Mühe geben, schleicht sich hinterrücks etwas ein, das mir nicht behagt: dass mein Kind, seine Entwicklung, seinen Kompetenzen, seine Selbständigkeit in Frage gestellt werden.

Illustration: Stefanie Scharnberg, Duden – Das Wimmel-Wörterbuch

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s